logotype
image1 image2 image3

Das Theater Słubice Wschodnie (Słubice Ost) gäbe es nicht, wenn nicht die Regisseurin Xenia Torska eines Tages an einem verlassenen und von vielen kaum beachteten Bahnhof am Ostrand von Słubice ausgestiegen wäre. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass Xenia in Frankfurt an der Oder, westlich von Słubice, ausgestiegen ist. Das scheint sogar wahrscheinlicher, wenn man bedenkt, dass sie zu uns mit einem Zug aus dem Westen gekommen ist, obwohl sie zuvor den Himmel von Osten her mit dem Flugzeug auf einer sehr langen Strecke durchquert hat.

Im Zentrum dieser ganzen Himmelsrichtungsgeschichte steht aber das Collegium Polonicum, an dem junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern Polonistik studieren. Viele Studierende aus verschiedenen Ländern Osteuropas, die hier Polnisch für Ausländer studieren, legten ein unglaubliches Schauspieltalent an den Tag. Kein Wunder also, dass unter diesen Voraussetzungen hier das Theater Słubice Wschodnie entstand. Schwerpunkt des Theaters bilden entweder zeitgenössische polnische Stücke, die ins Russische übersetzt wurden, oder zeitgenössische russische Stücke, die ins Polnische übersetzt wurden. Die osteuropäischen Akzente der Schauspieler schaden dabei den Stücken keineswegs, sondern unterstützen deren Wirkung sogar. Derzeit liegt das Hauptaugenmerk auf ins Polnische übersetzten Stücken aus dem russischsprachigen Raum, da schließlich der größte Teil des Publikums polnischsprachig ist. Selbst im benachbarten Theater des Lachens in Frankfurt/Oder, das uns seine Bühne für die Premiere unseres ersten Stücks Ich & der MG-Schütze am 19.06.2015 zur Verfügung stellte, war dies kaum überraschend.

Zaklad nieczynny z powodu

2018  Słubice Wschodnie  globbers joomla templates